Ideen für einen umweltfreundlichen Arbeitsweg

Haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, wie ein nachhaltiger Arbeitsweg aussieht? Wissen Sie, wie Sie als Unternehmer mit gutem Beispiel vorangehen und umweltfreundlich zu Ihrer Arbeit kommen können? Falls nicht, sind Sie hier genau richtig. Stress, Stau, volle

Lesen…

Ideen für einen umweltfreundlichen Arbeitsweg

Gewerbeimmobilie – kaufen oder mieten?

Kauf oder doch nur mieten? Diese Frage haben Sie sich als Unternehmer bestimmt auch schon bei der Suche nach einer neuen Gewerbeimmobilie gestellt. Beide Möglichkeiten haben ihr für und wieder. Im Folgenden schauen wir uns an, wann es sich ohne

Lesen…

Gewerbeimmobilie – kaufen oder mieten?

So geht effizientes Marketing bei kleinen Unternehmen

Marketing-Tipps für kleine Unternehmen

Der Vorteil von kleinen Unternehmen ist, dass sie ein großes Wachstumspotenzial haben. Der Erfolg scheitert aber leider oft am Budget, weil die passende Marketingstrategie fehlt. Ich zeige Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie kluges Marketing für Ihr

Lesen…

So geht effizientes Marketing bei kleinen Unternehmen

27 tolle Marketingstrategien für kleine Unternehmen mit kleinem Budget

In diesem Artikel erklären wir Ihnen alles rundum das Thema Marketing. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Marketing-Strategie erstellen, geben Ihnen Tipps und erklären Ihnen, warum das Thema Marketing überhaupt so wichtig ist. Außerdem zeigen wir Ihnen gleich unterschiedliche Marketing-Strategien,

Lesen…

27 tolle Marketingstrategien für kleine Unternehmen mit kleinem Budget

Mit Achtsamkeit weniger Stress

Wissen Sie noch, wann Sie das letzte Mal einen Schmetterling gesehen haben? Haben Sie ihn dabei beobachtet, wie er umher geflattert ist und haben sich am Moment erfreut? Oder haben sie dem Schmetterling nur einen kurzen Blick gewürdigt, weil Sie

Lesen…

Mit Achtsamkeit weniger Stress

business-plan-gründer

Der Businessplan für einen gelungenen Start des Unternehmens

Aller Anfang ist schwer. Dies gilt gerade auch für die Gründung eines Start-Ups. Gründer müssen bereits zu Beginn wichtige Tipps berücksichtigen, um eine Chance auf den langersehnten Erfolg zu haben. Denn auf dem Weg zu einem funktionierenden und gewinnbringenden Unternehmen lauern einige Stolpersteine und Hindernisse.

Tipps für die erfolgreiche Gründung eines Start-Ups
Viele Gründer sind zu Beginn total überzeugt von der eigenen Idee bzw. dem Produkt. Allerdings genügt ein gutes Produkt nicht. Denn die meisten Märkte sind hart umkämpft. Aufgrund der gewaltigen Konkurrenz ist die Marktsituation eines der größten Hindernisse auf dem Weg zum Erfolg. Denn nur mit Hilfe der richtigen Marketingstrategien ist es möglich, das eigene Produkt erfolgreich zu positionieren.

Gerade am Anfang sollten sich Gründer auf die eigenen Stärken besinnen. Darüber hinaus muss sich am Anfang jeder Gründer noch selbst finden. Auch die Rolle und Position im Unternehmen ist oftmals zu Beginn noch unklar und nicht genau definiert. Somit sollte sich der Gründer des Start-Ups genau überlegen, wo seine Stärken sind und welche Rolle er am besten ausfüllen kann. Nur dann werden die vorhandenen Ressourcen optimal genutzt.

Darüber hinaus begleiten den Gründer zu Beginn oftmals Zweifel. Viele Gründer zweifeln an ihrem Plan und Vorhaben. Folglich zögern sie bei wichtigen Entscheidungen. Allerdings sollten Gründer gerade diesen Fehler vermeiden. Auch bei Rückschlägen sollte der eingeschlagene Weg weiterverfolgt werden. Dabei ist es wichtig, aus den gemachten Fehlern zu lernen. Auf Dauer profitieren die Gründer dann von den anfangs gemachten Fehlern.

Bei einem Start-Up sind Anfangsschwierigkeiten an der Tagesordnung. Diese können rechtlicher oder tatsächlicher Natur sein. Wer sämtliche Hindernisse und Hürden schon im Voraus im Blick hat, hat gute Chancen auf langfristigen Erfolg. Aus diesem Grund bedarf es einen Businessplan, der das A und O bei der Gründung des Start-Ups ist.

 

Die Erstellung des Businessplans
Gründer sollten den Geschäftsplan für ihr Start-Up nicht übereilt erstellen. Vielmehr ist sorgfältiges und strukturiertes Handeln gefragt. Der Businessplan ist von überragender Bedeutung für den Erfolg eines Start-Ups. Denn Banken, Geschäftspartner und potenzielle Investoren haben allesamt eines gemeinsam – bei einer etwaigen Zusammenarbeit wollen diese einen Blick auf den Geschäftsplan des Start-Ups werfen. Der Geschäftsplan für das Unternehmen sollte gewissen formalen Anforderungen entsprechen, um effizientes und stringentes Handeln zu ermöglichen. Eine übersichtliche Struktur, ein ansprechendes Layout und die eindeutige Lesbarkeit sind Charakteristika eines guten Businessplans.

 

Zwingend sollten folgende Bestandteile zum Geschäftsplan gehören:

– Deckblatt
– Inhaltsverzeichnis
– Zusammenfassung
– Überschriften, Absätze und Zwischenüberschriften

Der Inhalt des Businessplans

 

Doch was steht eigentlich genau in einem Businessplan drin?
1. Zusammenfassung

Am Anfang des Geschäftsplans sollte eine Zusammenfassung stehen. In der Zusammenfassung beschreiben Gründer konkret und präzise die Geschäftsidee und stellen das eigene Unternehmen vor. Darüber hinaus sollten die Ziele sowie Erfolgs- und Risikofaktoren des Unternehmens in der Zusammenfassung vorkommen.

2. Die Gründer

Anschließend geht es um eine ausführliche Darstellung der jeweiligen Gründer. Diese sollten insbesondere auf die fachlichen und unternehmerischen Qualifikationen eingehen. An dieser Stelle ist es bedeutsam, den potenziellen Geschäftspartnern zu zeigen, dass die Gründer befähigt sind, ein Start-Up zu führen.

3. Der Markt

In diesem Bereich des Geschäftsplans ist es wichtig, darzustellen, wie die aktuelle Marktsituation ist. Zunächst geht es dabei um die potenziellen Kunden des Unternehmens. Denn diese sollen das Produkt kaufen und sind somit von erheblicher Bedeutung für den Erfolg. Aber auch der Konkurrenz gebührt ein Blick. Gründer müssen darauf eingehen, welche Konkurrenten zum aktuellen Zeitpunkt auf dem Markt aktiv sind. Auch der Standort sollte erläutert werden. Denn nicht jeder Standort eignet sich gleich gut für die Gründung eines Start-Ups. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, die Vorteile und Gründe für die Wahl des jeweiligen Unternehmenssitzes darzustellen.

4. Das Produkt

Selbstverständlich ist das Produkt oder die Dienstleistung des Start-Ups von erheblicher Bedeutung. Denn Gründer müssen es zu Beginn schaffen, ihr Produkt den potenziellen Kunden schmackhaft zu machen. Dies kann nur von Erfolg gekrönt sein, wenn es im Vorhinein den Gründern gelingt, das Produkt im Businessplan positiv darzustellen. Denn wer keine Investoren überzeugen kann, überzeugt erst recht keine Kunden vom Kauf des Produkts.

5. Weiterer Inhalt

Darüber hinaus gehören zum obligatorischen Inhalt eines Geschäftsplans die Rechtsform, die Organisationsform und die Chancen und Risiken des Unternehmens. Auch und gerade die finanziellen Ressourcen sind von erheblicher Bedeutung.

 

Der Businessplan – bedeutsam für die Gründung eines Start-Ups
Bei der Gründung eines Start-Ups gibt es zumeist diverse Startschwierigkeiten. Um diese möglichst präventiv zu umgehen, ist es wichtig, dass Gründer sorgfältig einen Businessplan ausarbeiten. Dieser bietet zahlreiche Chancen und ist die Grundlage für wirtschaftlichen Erfolg.

 

Weitere Quellen:

  1. https://www.existenzgruender.de/DE/Gruendung-vorbereiten/Businessplan/inhalt.html
  2. https://www.vexcash.com/blog/businessplan/
  3. https://bundesland24.de/der-businessplan-die-basis-fuer-eine-erfolgreiche-geschaeftsgruendung-in-deutschland/
  4. https://www.kreativliste.de/geschaeftsidee-ausbauen/

 

 

Hat dir diese Seite gefallen?

Klick auf die Sterne um zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Stimmen: 412

Noch keine Stimmen